NEWS · NEWS · NEWS


Was wissen sie über ihr Herz?

Das Herz — unser wichtigster Muskel arbeitet Tag und Nacht, ein Leben lang im Verborgenen ...

Grippeimpfung 3- oder 4-fach?

Die seit Jahren als Standard betrachtete Form der Grippeimpfung mit einem 3-fach Impfstoff ist nicht erst im Herbst 2017 in der Fachwelt hinterfragt worden ...

Ayurveda

Ayurveda ist ein Jahrtausende altes Medizinsystem aus Indien und bedeutet übersetzt: „das Wissen vom Leben“ ...

Unsere Studien


Herzinsuffizienz

Kardiologie web 01

Für die Herzschwäche (Herzinsuffizienz) stehen den Ärzten bereits verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung, die bislang ihre Wirksamkeit aber nur bei HFrEF (Herzschwäche mit eingeschränkter Pumpleistung) beweisen konnten. Mehr als die Hälfte der Herzschwäche Patienten haben aber eine erhaltene Pumpleistung (HFpEF) - und für diese fehlen bislang die Wirksamkeitsnachweise. Und das obwohl die Symptome und Prognose der HFpEF ebenso ernst sind, wie die der HFrEF.

Wir untersuchen nun das seit den 60'er Jahren bekannte Medikament Spironolacton bei HFpEF, das einen vielversprechenden Therapieansatz bietet und dessen Effekte bei HFrEF bereits bewiesen sind..

 

Studientitel:
Eine doppelblinde, randomisierte, Placebo kontrollierte multizentrische Phase III Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Spironolacton im Hinblick auf den kombinierten Endpunkt aus wiederholter Klinikaufnahme wegen Herzinsuffizienz  und kardiovaskulärem Tod bei Patienten mit Herzinsuffizienz und erhaltener Pumpfunktion [HFpEF].

Sponsor: Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V. [DZHK] , Charité-Universitätsmedizin

Prüfsubstanz: Spironolacton

Rekrutierung: geplant bis Ende 2020

Gesucht werden Patienten mit:

  • Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpleistung (HFpEF) NYHA II-IV im Alter ≥ 50 Jahren
  • EF ≥ 40% und Echozeichen struktureller oder funktioneller Herzveränderungen
  • Hospitalisierung wegen Herzinsuffizienz in den letzten 12 Monaten und NT-proBNP > 23.6 pmol/l bei Sinusrhythmus bzw. > 70.8 pmol/l bei Vorfofflimmern

               oder

  • NT-proBNP > 35.4 pmol/l bei Sinusrhythmus oder > 106.2 pmol/l bei VH-Flimmern wenn keine Hospitalisierung wegen Herzinsuffizienz
  • Serumkalium < 5.0mmol/l vor Randomisierung

Besonderheiten:

  • umfangreiche Kontrolluntersuchungen mit Laborkontrollen, insbesondere NT-proBNP und Kalium
  • detaillierte Echokardiographiekontrollen
  • Behandlungsdauer in der Studie 3-5 Jahre


Status: Patienten gesucht   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Was unsere Studienteilnehmer und Auftraggeber sagen


Meinungen unserer Patienten/Studienteilnehmer und Auftraggeber

Mit diesen Zeilen möchte ich einmal „Dankeschön“ sagen an das gesamte Team um Dr. Hagenow. Die Betreuung in den Studien war ...

Weiterlesen

Studienpatient - seit 2015

Als CRA besuche ich sehr gern das Zentrum für klinische Studien in Elsterwerda. Ich schätze die professionelle und kompetente ...

Weiterlesen

CRA - C.E. Freelance

Unser Team


Leitender Prüfarzt/Facharzt für Innere Medizin

Dirk Mittag

Stellvertretender Prüfarzt/Facharzt für Allgemeinmedizin/Chirotherapie/Notfallmedizin

Anja Kuntzsch

Leitende Studienassistentin/Arzthelferin/ Nichtärztliche Praxisassistentin/ Herzinsuffizienz Beraterin/zertifizierte Ernährungsberaterin

Studienassistentin/Medizinische Fachangestellte

Studienassistentin/Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.