titel 01b

Teilnahme an klinischen Studien


Wer kann an einer Studie teilnehmen?

Jeder, der die Ziele und Besonderheiten der jeweiligen Studie versteht, die gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllt und in die Studienteilnahme einwilligen kann, ist ein potenzieller Teilnehmer.

Ohne Ihre Einwilligung darf kein Medikament an Ihnen im Rahmen einer klinischen Prüfung angewandt werden.

Was ist eine klinische Studie?

Klinische Prüfungen sind in der Medizin angewandte gängige wissenschaftliche Verfahren und dienen dazu, Wirksamkeit, Sicherheit und Unbedenklichkeit von neuen Medikamenten patientenorientiert beurteilen zu können. Sie werden verpflichtend nach dem neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisstand durchgeführt.

Wer führt klinische Studien durch?

Auftraggeber von Studien sind häufig Pharmaunternehmen, so genannte Sponsoren. Sie veranlassen, organisieren und finanzieren eine Studie zur Prüfung eines neuen Medikamentes oder für die Erschließung neuer Anwendungsgebiete eines bekannten Medikamentes.

Wie läuft eine klinische Studie ab?

1. Phase: Prüfung mit gesunden Menschen und/oder besonders ausgewählten Erkrankten Hier sollen erste Anhaltspunkte zur Wirkung und Verträglichkeit des Medikamentes erkannt werden.

2. Phase: Prüfung an wenigen Erkrankten

Unsere Studien


  • Alle
  • Aktuelle Studien
  • Beendete Studien
  • In Vorbereitung

BaxHTN

Aldosteron Synthase Inhibition mit Baxdrostat bei behandlungsresistentem Bluthochdruck

Baxdrostat ist ein neuer Behandlungsansatz bei Bluthochdruck über die Blockade der Aldosteron Synthase, den wir jetzt in dieser Studie untersuchen.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

POSEIDON

Die Prävalenz systemischer Entzündung bei Patienten mit ASCVD oder Herzinsuffizienz

Wir untersuchen die neuesten Biomarker (spezifische Laborwerte) zur besseren Beurteilung und Behandlungsentscheidung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Schlaganfall oder PAVK.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

SURPASS-CVOT

Tirzepatid oder Dulaglutid bei Typ II Diabetes mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Kardiovaskuläre Endpunktstudie mit Tirzepatid versus Dulaglutid bei Diabetes mellitus Typ II und erhöhtem kardiovaskulärem Risiko.

Rekrutierung abgeschlossen.

Weiterlesen …

REDEFINE 3

CagriSema zur Risikoreduktion bei Atherosklerotischer Herz- und Gefäßerkrankung (ASCVD)

Einfluss von CagriSema (Amylin Analogon Cagrilintide + Semaglutide) auf Verlauf und Prognose bei Patienten mit ASCVD (Herzinfarkt/Schlaganfall/ PAVK) und Übergewicht

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

STEP-UP

Hochdosis Semaglutide s.c. 7.2 mg 1 x wöchentl. bei Übergewicht und Adipositas

Untersucht wird die Gewichtsreduktion durch eine Therapie mit Semaglutide 2,4mg (Wegovy) im Vergleich zur Hochdosis bis 7.2 mg bei Menschen mit Übergewicht ohne Diabetes.

Rekrutierung abgeschlossen.

Weiterlesen …

REIMAGINE 2

CagriSema s.c. 2.4 mg im Vergleich zu Semaglutide und Cagrilintide bei Diabetes und Adipositas

Eine neue Generation von Inkretin Analoga: Das Amylin Analogon Cargrilintide im Vergeich zu Semaglutide bzw. CagriSema als Kombination beider auf Diabetes und Körpergewicht.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

REDEFINE 1+2

CagriSema s.c. 2.4 mg 1 x wöchentl. bei Übergewicht und Adipositas

Untersucht wird die Gewichtsreduktion durch eine Therapie mit Cagrilintide in Kombination mit Semaglutide bei Übergewicht mit und ohne Diabetes

Rekrutierung abgeschlossen.

Weiterlesen …

LIBREXIA

Faktor XIa-Inhibition mit Milvexian zur Schlagnfallprophylaxe bei Vorhofflimmern / -flattern

Hat die Faktor XIa Inhibitor Milvexian zur Schlaganfallprophylaxe bei Vorhof-flimmern/-flattern eine vergleichbare Wirkung wie Apixaban (Eliquis) bei reduziertem Blutungsrisiko ?

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

HERMES

Ziltivekimab bei Herzinsuffizienz (HFmrEF und HFpEF) und systemischer Entzündung

Entzündungshemmung durch IL-6-Inhibition: Verlauf und Prognose bei Patienten mit Herzinsuffizienz (HFpEF oder HFmrEF) bei systemischer Inflammation.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

ZEUS

Ziltivekimab bei atherosklerotischer Herz- und Gefäßerkrankung und systemischer Entzündung

Entzündungshemmung durch IL-6-Inhibition: Verlauf und Prognose bei Patienten mit ASCVD (KHK, AVK, Z.n.Herzinfarkt oder Schlaganfall) und systemischer Inflammation.

Rekrutierung abgeschlossen.

Weiterlesen …

PREVAIL

Obicetrapib zur Optimierung der Cholesterinsenkung bei atherosklerotischer Herz- und Gefäßerkrankung

Obicetrapib, ein neues Medikaent zur Cholesterinsenkung bei Patienten mit KHK, PAVK, Herzinfarkt oder Schlaganfall, die bisher mit Statinen und anderer Lipidtherapie nicht optimal eingestellt sind.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

PARALLAX

Die Wirkung von LCZ696 auf NTproBNP, Symptomatik und körperliche Belastbarkeit bei Herzinsuffizienz [HFpEF]

Effekt von Sacubitril Valsartan (Entresto) auf Symptome und körperlichen Belastbarkeit bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpleistung (HFpEF).

Studie beendet

Weiterlesen …

SELECT

Sicherheit und Wirkung von Semaglutide bei Übergewicht und kardiovaskulärer Erkrankung

Kardiovaskuläre Endpunktstudie bei Patienten mit ASCVD (Herzinfarkt/Schlaganfall/ PAVK) und Übergewicht

Studie beendet

Weiterlesen …

PERSPECTIVE

Die Wirkung von LCZ696 oder Valsartan auf kognitive Funktionen bei Herzinsuffizienz [HFpEF]

Die Studie hat den Effekt von Sacubitril Valsartan (Entresto) auf kognitive Funktionen (Denkvermögen und Gedächtnis) bei Patienten mit Herzinsuffizienz untersucht.

Studie beendet.

Weiterlesen …

SPIRIT-HF

Spironolacton bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpleistung [HFpEF]

Wir untersuchen den Effekt von Spironolacton als klassischem MRA auf Verlauf und Prognose der Herzinsuffizienz (HFpEF).

Rekrutierung abgeschlossen.

Weiterlesen …

FIGARO-DKD

Finerenon bei Typ II Diabetikern mit diabetischer Nierenerkrankung

Welchen Einfluss hat die Behandlung mit Finerenon, einem neuen Aldosteronantagonisten, auf das Herz-Kreislauf Risiko von Typ-II-Diabetikern mit chronischer Nierenerkrankung?

Studie beendet

Weiterlesen …

ARISE-HF

Früherkennung und Therapie einer asymptomatischen Herzschwäche bei diabetischer Kardiomyopathie (DbCM)

Ca 20% aller Typ-2 Diabetiker entwickeln eine spezifische diabetische Kardiomypathie (DbCM), die unbehandelt meist zu einer Herzschwäche führt. Wir untersuchen den Effekt einer Aldose Reduktase Hemmung auf die kardiale Leistungsfähigkeit.

Studie beendet.

Weiterlesen …

CLHW090X2102

LHW090 oder Placebo bei Nierenfunktionsstörung

Der Neprilysin-Inhibitor LHW090 in der Hochdrucktherapie. Eine kurze Studie zur Beurteilung der Effekte auf die Nierenfunktion.

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

STEP-HFpEF DM

Semaglutide bei Diabetes und Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpleistung [HFpEF]

Herzschwäche mit erhaltener Pumpleistung ist eine häufige Folge der diabetischen Kardiomyopathie, v.a. bei Übergewicht. Wir untersuchen den Effekt von Semaglutide auf Leistungsvermögen und Beschwerden bei Diabetikern mit HFpEF.

Studie beendet.

Weiterlesen …

STEP-HFpEF

Semaglutide bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpleistung [HFpEF] ohne Diabetes

Für die Behandlung der Herzschwäche mit erhaltener Pumpleistung [HFpEF] stehen bislang nur wenige spezifische Medikamente zur Verfügung. Wir untersuchen jetzt den Effekt von Semaglutide auf Leistungsvermögen und Beschwerden bei den betroffenen Patienten.

Studie beendet.

Weiterlesen …

PROMINENT

Pemafibrat zur Behandlung erhöhter Triglyceride bei Diabetikern

Welchen Effekt hat die Triglyceridsenkung durch den neuen selektiven PPAR-α Agonisten Pemafibrat auf das Herz-Kreislauf-Risiko von Diabetikern ?

Studie beendet

Weiterlesen …

CLMB763X2202

LMB763 [Nidufexor] bei Nierenfunktionsstörung

Die diabetische Nephropathie ist die häufigste Form chronischer Nierenerkrankungen. Mit LMB763 [Nidufexor] haben wir eine den Einfluss einer neuen Substanz auf die Nierenfunktion untersucht.

Studie beendet.

Weiterlesen …

LEADER

Liraglutid und Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Typ II Diabetes

Kardiovaskuläre Endpunktstudie mit dem GLP-1 Analogon Liraglutid (Victoza) bei Diabetes mellitus Typ II und erhöhtem kardiovaskulärem Risiko.

Lesen Sie mehr über den Erfolg der LEADER-Studie

Weiterlesen …

CANTOS

Canakinumab zur Risikoreduktion bei Patienten nach Herzinfarkt

Die Entzündungshypothese der Atherosklerose ist nicht neu. CANTOS konnte erstmals belegen, dass eine entzündungshemmende Behandlung zusärtzlich zu optimaler Lipideinstellung das atherosklerotische Risiko senkt.

Lesen Sie mehr über den Erfolg der Studie

Weiterlesen …

VITALITY-HFpEF

Vericiguat bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpleistung [HFpEF]

Mit Vericiguat haben wir die Stimulation der löslichen Guanylatzyklase [sGC] als neues Therapieprinzip für die Herzinusffuizienz mit erhaltener Pumpleistung (HFpEF) untersucht.

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

HARMONY Outcomes

Studie zu kardiovaskulären Ereignissen unter Albiglutid bei Patienten mit Typ 2 Diabetes

Diese Studie untersuchte den Effekt von Albiglutide, zusätzlich zur Standardtherapie bei Typ 2 Diabetes, auf das kardiovaskuläre Risiko sowie die metabolische Einstellung

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

NN 1250 - 4252

Insulin Degludec versus Insulin Glargin 300 .

Eine Studie zum Vergleich der Wirksamkeit und Sicherheit einer BOT mit Insulin Degludec versus Insulin Glargin 300 Einheiten/ml bei Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus, die unzureichend mit Basalinsulin mit oder ohne oralen Antidiabetika behandelt werden.

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

FIDELIO-DKD

Finerenon bei Diabetes mellitus Typ II und einer diabetischen Nierenerkrankung

Kann die Behandlung mit Fineronen, einem neuen Aldosteronantagonisten, die Verschlechterung der Nierenfunktionen bei TYP-II-Diabetikern mit chronischer Nierenerkrankung aufhalten?

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

VICTORIA

Vericiguat bei Herzinsuffizienz mit eingeschränkter Pumpleistung [HFrEF]

Für die Herzschwäche (Herzinsuffizienz) stehen den Ärzten bereits verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung. Mit Vericiguat untersuchen wir nun ein neues Therapieprinzip.

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

PARAGON

Die erste Endpunktstudie bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpleistung [HFpEF] !!

Sacubitril Valsartan (Entresto) im Vergleich zu Valsartan bei Patienten mit Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpfunktion (HFpEF).

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

CAROLINA

Effekt des DPP-4-Hemmers Linagliptin im Vergleich zu Glimeperid auf das Herz-Kreislauf-Risiko bei TYP-II-Diabetikern

Welche Auswirkung hat die Behandlung mit dem DPP-4-Hemmer Linagliptin im Vergleich zu Glimeperid auf das Herz-Kreislauf-Risiko bei TYP-II-Diabetikern ?

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

PIONEER 6

oraler GLP1-Agonist Semaglutid versus Sitagliptin.

Wirksamkeit und Sicherheit von oralem Semglutid bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ II im Vergleich zu Placebo.

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

Rancad

Ranolazin [Ranexa®] bei KHK mit Angina pectoris

Ranolazin [Ranexa®] zur Verbesserung von Angina pectoris und Belastbarkeit im Laufbandtest bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

SUSTAIN 6

Wirkung von Semaglutide auf das Herz-Kreislauf-Risiko bei Typ-II-Diabetikern

Die kardiovaskulären Endpunktstudie untersuchte den Effekt der 1x wöchentlichen Injektion des GLP-1-Agonisten Semaglutide auf das Herz-Kreislauf Risiko von Typ-II-Diabetikern. Studie abgeschlossen

Lesen Sie mehr über den Erfolg der SUSTAIN-6 Studie.

Weiterlesen …

ELIXA [EFC11319 ]

GLP-1-Antagonisten Lixisenatide bei Typ 2 Diabetikern nach Herzinfarkt

Wie beeinflußt eine 1x wöchentliche Injektion des GLP-1-Antagonisten Lixisenatide bei Typ 2 Diabetikern, die bereits einen Herzinfarkt erlitten hatten, das weitere Herz-Kreislauf Risiko?

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

PIONEER 3

oraler GLP1-Agonist Semaglutid versus Sitagliptin.

Doppelblinde, randomisierte, Phase IIIb-Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von oralem Semglutid bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ II im Vergleich zu Sitagliptin.

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

HF Wii

Einsatz von Nintendo Wii zur Trainingsunterstützung bei Herzinsuffizienz

Verbessert der häusliche Einsatz von Nintendo Wii Sports ® die körperliche Belastbarkeit und die tägliche Aktivität von Herzinsuffizienzpatienten im Vergleich zu Beratung und Motivation ?

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

HF Wii

Einsatz von Nintendo Wii zur Trainingsunterstützung bei Herzinsuffizienz

Verbessert der häusliche Einsatz von Nintendo Wii Sports ® die körperliche Belastbarkeit und die tägliche Aktivität von Herzinsuffizienzpatienten im Vergleich zu Beratung und Motivation ?

Studie abgeschlossen

Weiterlesen …

BalanceD-HF

Balcinrenone und Dapaglifozin bei Herz- und Niereninsuffizienz

Effekt einer Kombinationstherapie aus MR Modulation und SGLT2 Inhibition (Balcinrenone + Dapaglifozin) bei Herzinsuffizienz mit reduzierter Nierenfunktion.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

CYCLE2

Tovinontrine bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpleistung [HFmrEF oder HFrEF]

Effekt und Sicherheit einer Inhibition des PDE9A vermittelten cGMP-Abbaus mit Tovinontrine (selektiver PDE9A Inhibitor) bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpleistung (HFmrEF oder HFpEF)

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

CYCLE1

Tovinontrine bei Herzinsuffizienz mit reduzierter Pumpleistung [HFrEF]

Effekt und Sicherheit einer Inhibition des PDE9A vermittelten cGMP-Abbaus mit Tovinontrine (selektiver PDE9A Inhibitor) bei Herzinsuffizienz mit reduzierter Pumpleistung (HFrEF)

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

ATHENA

Ziltivekimab bei Herzinsuffizienz [HFmrEF oder HFpEF] und systemischer Inflammation

Entzündungshemmung durch IL-6-Inhibition: Symptome und Belastbarkeit bei Patienten mit Herzinsuffizienz (HFpEF oder HFmrEF) bei systemischer Inflammation.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

TRIUMPH-OUTCOMES

Effekt von Retatrutide auf das Herz- und Gefäß Risiko und die Nierenfunktion bei Übergewicht

Der Effekt von Retatrutid auf kardiovaskuläres Risiko und die Entwicklung der Nierenfunktion bei Patienten mit Übergewicht, ASCVD (KHK/Herzinfarkt/ Schlaganfall/ PAVK) und/oder CKD (Nierenschwäche).

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Weiterlesen …

Was unsere Studienteilnehmer und Auftraggeber sagen


Meinungen unserer Patienten/Studienteilnehmer und Auftraggeber

Mit diesen Zeilen möchte ich einmal „Dankeschön“ sagen an das gesamte Team um Dr. Hagenow. Die Betreuung in den Studien war hervorragend, die Freundlichkeit und vor allem die Zeit, welche sich Dr. Hagenow in den Gesprächen und Auswertungen genommen hat.Es konnte ein großes Vertrauensverhältnis meinerseits und Dr. Hagenow aufgebaut werden und das hat mir sehr gut getan. Die ganze Rundumbetreuung und Zeit müsste in anderen Sprechstunden auch sein.Nochmals vielen Dank an das gesamte Team.Studienpatient seit 2015

Weiterlesen …

Studienpatient seit 2015

Als CRA besuche ich sehr gern das Zentrum für klinische Studien in Elsterwerda.Ich schätze die professionelle und kompetente Arbeitsweise, die schnelle Umsetzung von neuen Anforderungen und die freundliche Art und Weise des gesamten Studienteams.Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und auf zukünftige Projekte mit dem Team in Elsterwerda. C.E. Freelance CRA

Weiterlesen …

C.E. Freelance CRA

Unser Team


MUDr. Andreas Hagenow

MUDr. Andreas Hagenow

Leitender Prüfarzt/Geschäftsführer

  • FA für Innere Medizin
  • bis 2007 kardiologische Schwerpunktpraxis
  • seit 2008 Hausarztpraxis
  • spezialisierte Herzinsuffizienzbetreuung
  • Klinische Forschung seit 2007

Dr. rer. nat. Stefan Muschter

Dr. rer. nat. Stefan Muschter

Studienkoordinator / Geschäftsführer

  • Promovierter Biologe seit 2017
  • Klinischer Monitor / Clinical Research Associate von 2018 bis 2022
  • Studienkoordinator seit 2022
  • Klinische Forschung seit 2018

Dirk Mittag

Dirk Mittag

Prüfarzt

  • FA für Allgemeinmedizin
  • Klinische Forschung seit 2009

Simone Heiner

Simone Heiner

Studienkoordinatorin

  • Klinische Forschung seit 2023

Anja Wessel

Anja Wessel

Studienschwester, Buchhaltung

  • Heart Failure Nurse
  • Ernährungsberaterin
  • Klinische Forschung seit 2007

Jenny Schöler

Jenny Schöler

Studienschwester

  • Diätassistentin
  • Klinische Forschung seit 2021

Janine Hinspeter

Janine Hinspeter

Studienschwester

  • Klinische Forschung seit 2009

Carolin Lienau

Carolin Lienau

Studienschwester

  • Klinische Forschung seit 2015

Aldosteron Synthase Inhibition mit Baxdrostat bei behandlungsresistentem Bluthochdruck

BaxHTN

Baxdrostat ist ein neuer Behandlungsansatz bei Bluthochdruck über die Blockade der Aldosteron Synthase, den wir jetzt in dieser Studie untersuchen.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Die Prävalenz systemischer Entzündung bei Patienten mit ASCVD oder Herzinsuffizienz

POSEIDON

Wir untersuchen die neuesten Biomarker  (spezifische Laborwerte) zur besseren Beurteilung und Behandlungsentscheidung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Schlaganfall oder PAVK.

                                                                         Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

CagriSema zur Risikoreduktion bei Atherosklerotischer Herz- und Gefäßerkrankung (ASCVD)

REDEFINE 3

Einfluss von CagriSema (Amylin Analogon Cagrilintide + Semaglutide) auf Verlauf und Prognose bei Patienten mit ASCVD (Herzinfarkt/Schlaganfall/ PAVK) und Übergewicht

                                                       Sie sind an einer Teilnahme interessiert ?

Tirzepatid oder Dulaglutid bei Typ II Diabetes mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen

SURPASS-CVOT

Kardiovaskuläre Endpunktstudie mit Tirzepatid versus Dulaglutid bei Diabetes mellitus Typ II und erhöhtem kardiovaskulärem Risiko.

                                       Rekrutierung abgeschlossen.

 

Hochdosis Semaglutide s.c. 7.2 mg 1 x wöchentl. bei Übergewicht und Adipositas

STEP-UP

Untersucht wird die Gewichtsreduktion durch eine Therapie mit Semaglutide 2,4mg (Wegovy) im Vergleich zur Hochdosis bis 7.2 mg bei Menschen mit Übergewicht ohne Diabetes.

Rekrutierung abgeschlossen. 

 

Über uns

logo grau 300 kpl

Zentrum für klinische Studien in Südbrandenburg

Das Zentrum für klinische Studien Südbrandenburg ist eine im Jahr 2007 neu gegründete Studienpraxis die sich zum Ziel setzt, klinische Forschung in einem realitätsnahen medizinischen Versorgungsumfeld zu platzieren.

Kontakt

Zentrum für Klinische Studien Südbrandenburg GmbH
Lange Straße 13
04910 Elsterwerda

Telefon: 03533 489721
Telefax: 03533 489724

info@zks-suedbrandenburg.com

Zertifizierung

ISO9001 rund

Wir sind seit 2013 zertifiziert